Booths Case study

Warum Yocuda?

Booths wollte sich zu einem kundenorientierten Einzelhändler entwickeln. Yocuda wurde beauftragt, riesige Mengen von transaktionsbezogenen Kundendaten zu erfassen und auszuwerten, um Booths dabei zu helfen, bessere Marketing- und Handelsentscheidungen treffen zu können. Die Lösung sollte auf der bestehenden IT-Infrastruktur von Booths basieren.

  • TREUEPRÄMIENREGELUNG
  • PREISABSTIMMUNG
  • KUNDENKENNTNIS UND -ANALYSEN
  • DIGITALE BELEGE

Yocuda führte das preisgekrönte Booths Loyalty Scheme ein, das über 9.000 Markenprodukte mit Waitrose, Tesco, Asda und Sainsburys usw. vergleicht. Karteninhaber bei Booths nutzen ihre Karte an der Kasse und erhalten einen digitalen Beleg, der per E-Mail, Booths-Website und Booths-Mobile-App angezeigt werden kann, und erhalten Preisvergleichseinsparungen, die sich in ihrer Prämienbank ansammeln. Wenn ihre Prämienbank 5 £ erreicht, erhalten Kunden einen 5-£-Gutschein, der in einer Verkaufsstelle von Booths eingelöst werden kann.

"Wenn ich jemals in den Weltraum müsste, wärt ihr diejenigen, die ich in der Basis sitzen haben will!"

Julie Mills, Booths Marketing Director bei Clive Baker, eReceipts CTO

Yocudas leichte Touch-Integration ermöglichte es, das Schema innerhalb von drei Wochen über die gesamte Struktur von Booths zu übertragen. Die Booths Card identifiziert jetzt täglich ca. 50 % der Transaktionen und ca. 60 % des Umsatzes. Die Mitarbeiter des Stores und das Führungsteam sind in der Lage, sich den Erfolg des Plans und alle Transaktionen in Echtzeit über webbasierte Dashboards von eReceipts anzeigen zu lassen. Die Dashboards von eReceipts bieten auch eine Echtzeit-Einzelansicht des Kunden.

"Die Lösung von Yocuda ermöglichte es Booths, unsere Kunden zu verstehen und mit ihnen zu sprechen, was wir zuvor nicht konnten. Das Wichtigste ist jedoch, dass dies mit sehr wenig IT-Integrationskomplexität erreicht werden konnte"

Julie Mills

Mit solch großen Mengen an kundengebundenen Transaktionsdaten konnte eReceipts eine detaillierte Kundensegmentierung unter Verwendung von drei spezifischen Kundenobjektiven vornehmen:

a) RFV – Darstellung des Wertes bestimmter Kundensegmente

b) Lifestage – Verwendung von gekauften Produkten zur Definition von Kundenleben

c) Missionen – Verständnis für dominante Shopping-Missionen von Kunden

Super Segments – für die Booths Board erstellt Yocuda 9 „Super Segments“, durch die sie ihre Geschäfte im Blick behalten.

Booths und Yocuda nutzen diese Informationen, um bessere Marketing- und Handelsentscheidungen treffen zu können. Das aktuellste Beispiel ist eine Direct-Mail-Kampagne (die sich an 100.000 Kunden richtet), welche von eReceipts durchgeführt wird und 1,2 Mio. £ an inkrementellen Verkäufen und 4 % an inkrementellen Transaktionen generierte.

www.booths.co.uk

Request a demo

DEMO ANFORDERN